YELLOWBACK

PRESSETEXT

Musik drängt nichts auf.
Sie kann unsere Betrachtungsweise wirkungsvoll ändern.
Aber das ist nicht das Ziel.

Klänge haben kein Ziel.
Sie sind, und mehr nicht. Sie leben…
(John Cage)

Changierend zwischen organischer Wildnis und orchestraler Ordnung, mal ausufernd, mal minimalistisch mit Charme und Herz spielen Yellowback mit dem Nachklang der Musikgeschichte. Anspruch und Popappeal verschmelzen zu einer energetischen und charaktervollen Musik. Kompromißlos spielen die 3 Musiker ihre Version des 21.Jahrhunderts…

Yellowback kreieren einen Mix aus unerhörter Instrumental- und klassischer Rock-Popmusik, wobei Funk, Jazz, Soul und Zappa keine Fremdworte sind. Das Arrangement aus Schlagzeug, Bass, Gitarre, Laptop und mehrstimmigem Gesang formt ein dichtes Soundgefüge, welches intuitiv erzeugt wirkt und doch speziell komponiert sein kann.

Mit Liebe zum Detail balancieren die groovigen Songs zwischen introvertierter Kühlschrankleere und expressiver Extase. Frei nach dem Motto:

Was sich nicht gehört, gehört gehört

Die kürzlich (2013) erschienene CD „Wer hat Angst vor Rot, Grün, Gelb und Blau“
(Fortschritt Musik) vereint die Gegensätze zwischen ausufernder Instrumentalmusik
und der Kürze von klar und geradeaus gespielter Rock-Popmusik mit zuweilen fast
punkiger Färbung.

Mit seinem berühmten Gemälde „Who´s Afraid of Red, Yellow and Blue“ strebte Bar-
nett Newman nach der Vergegenwärtigung absoluter Gefühle, einer Erfahrung von
Totalität. In diesem Geiste spürt Yellowback mit den neuen Aufnahmen den extremen
Polen, dem Mysterium des Lebens nach und bringt im Mix der Stile und (Klang)Farben
eine „angstfreie“ bisweilen humorvolle Totalität von Bildern, Ideen und Gefühlen hervor.

 

DIE BAND YELLOWBACK IN FAKTEN

1994 gegründet von Kon, Bassda und und C. Rau
1995 erste Demoaufnahmen
1995 gemeinsame Tournee mit Gravity´s Pull
1996 weitere Aufnahmen
ab 1996 mit Bassist Andreas Banz // Yellowback spielen jetzt mit
drei Bassgitarren, zweiter Gitarre und Trompete
1997 diverse Konzerte
1998 beginn mit der Arbeit an der ersten CD
1999 die CD „Crossunder Music“ erscheint
1999 mit Butte (Trompete) und Daniel Töne (Posaune)
2000 weitere Konzerte
2001 1. Platz „Jugendszene politische Musik“ im Rahmen Festival des politischen Liedes, Wabe Berlin
2002 Arbeit an der zweiten CD
2003 die CD „WYBH“ erscheint
2003 am Keyboard mit dabei ist Frank Liebig, zeitweise auch Rüdiger Gellert am Saxophone
ab 2005 mit Kon, Bassda und C.Rau
2006/ 2007 Babypause mit Proben und Plektren nuckeln
2008/ 2009 die CD „blau“ erscheint
2009/ 2010 die CD“orange“ erscheint
2011 die CD „rot“ erscheint

 

ARTIKEL ÜBER YELLOWBACK

Kieler Nachrichten vom 19.01.2013 von Kai-Peter Boysen